Karmagesetz

…oder auch Gesetz des Karma genannt, ist neben das Reinkarnationsgesetz eines der wichtigsten Gesetze für die menschliche Seele. Sie ist mit dem Reinkarnationsgesetz jenes Gesetz von Gott, jenes göttliche Gesetz, das ebenso die Güte Gottes impliziert.

Die Güte Gottes kommt dadurch zum Ausdruck, dass der Mensch, besser gesagt die Seele im Jenseits ’vor Augen geführt’ wird, welche Wirkungen, die der Mensch als Vehikel der Seele zu Lebzeiten auf Erden aufgrund bestimmter Taten und/oder Nicht-Taten verursacht hatte, zu bereinigen und aufzulösen gehören. Die Bereinigungen und Auflösungen sind deshalb sehr wichtig, damit am Ende die Seele mit reiner Schwingung und Energie sich mit Gott wieder vereinen kann; sofern dies das Anliegen einer Seele ist. Damit eine Seele all dies auch vollziehen kann, kommt das Reinkarnationsgesetz zum Tragen, und die Seele wird in einem menschlichen Körper wiedergeboren.

Das Karmagesetz ist das Gesetz von Ursache und Wirkung und wirkt in allen Bereichen des Lebens hinein. Jede Tat (wie auch jede Nichttat), jedes Wort, jeder Gedanke erzeugt eine Wirkung. Diese Wirkung tritt zumeist nicht sofort ein, sondern kann wesentlich später erfolgen, sodass man sehr oft keinen Rückschluss auf die Ursache mehr anstellen kann. Darin liegt der Schwierigkeitsgrad: In der Erkenntnis von Ursache und Wirkung, in der Erkenntnis vom Gesetz des Karma.

Ihr Dukania Mauria

(Quelle)

zurück...


 .